Polizei Bayern » PP Mittelfranken » Schützen und Vorbeugen » Sucht- und Drogenprävention

06.04.2017, Landeskriminalamt


Was ist Sucht/Abhängigkeit?

Es gibt keine einheitliche Definition von „Sucht“. Die Begriffe Sucht und Abhängigkeit werden oft gleichbedeutend verwendet.


Sucht ist eine krankhafte und zwanghafte Abhängigkeit von Stoffen oder Verhaltensweisen. Stoffgebundene Süchte werden nach legalen Drogen (Alkohol, Nikotin, Medikamente) und illegalen Drogen (Cannabis, Heroin, Kokain, Ecstasy usw.) unterschieden. Stoffungebunden Abhängigkeiten können z.B. Spiel-, Kauf-, Arbeits-, Ess- und Brechsucht sein.

Suchtkranke haben ein fast unbezwingbares Verlangen nach der Einnahme ihrer Droge oder Wiederholung der Verhaltensweise, wobei die Dosis mit zunehmender Zeit erhöht wird und sich eine psychische und meist auch körperliche Abhängigkeit entwickelt.


Zu den Kriterien der körperlichen Abhängigkeit werden gezählt:

  • Entwicklung einer Toleranz. Das bedeutet, der Betroffene muss immer mehr von einer Substanz einnehmen, um die gleiche Wirkung zu erzielen. Die Dosis wird immer mehr gesteigert.
  • Wird das Suchtmittel abgesetzt, zeigen sich körperliche Entzugserscheinungen. Diese Entzugserscheinungen sind je nach Substanz unterschiedlich und werden medizinisch auch als Entzugssyndrom bezeichnet.
  • Substanzen werden eingenommen, um Entzugserscheinungen zu vermeiden oder zu lindern.

Merkmale für eine psychische Abhängigkeit sind:

  • Heftiges und gelegentlich unbezwingbares, sehr starkes Verlangen, eine Substanz zu konsumieren mit dem Ziel, positive Empfindungen herbeizuführen oder unangenehme Empfindungen zu vermeiden.
  • Betroffene haben über den Beginn und das Ende des Konsums sowie über die Menge des Substanzgebrauchs nur eine verminderte Kontrolle. Dazu gehören auch Versuche, ein Ende zu erzwingen.
  • Die Alltagsaktivitäten sind auf Möglichkeiten und Gelegenheiten zum Substanzkonsum hin ausgerichtet. Der Lebensstil ist eingeengt auf den Suchtmittelkonsum.
  • Soziale, familiäre und berufliche Interessen werden vernachlässigt
  • Trotz auftretender schädlicher Folgen wird der Konsum fortgesetzt.
  • Verstöße gegen gesellschaftliche Normen, z. B. Alkoholkonsum am morgen

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen