Polizei Bayern » PP Mittelfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

07.03.2016, PP Mittelfranken


Geschwindigkeitskontrollen auf der Südwesttangente

FÜRTH. (470) Freitag und Samstag (04./05.03.2016) führten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Fürth Geschwindigkeitsmessungen auf der Südwesttangente durch. 426 Fahrzeuge waren zu schnell.


Die Verkehrspolizisten überprüften am Freitag die zulässige Höchstgeschwindigkeit im Bereich der Graf-Stauffenberg-Brücke in Richtung Nürnberg im Zeitraum zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr. Hierbei registrierten die Beamten 6059 Fahrzeuge, von denen 97 zu schnell fuhren. Spitzenreiter war eine junge Audi-Fahrerin, welche bei erlaubten 80 km/h mit 139 km/h gemessen wurde. Sie erwartet ein einmonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld in Höhe von 480 Euro.

Am Samstag erfolgte die Messung in Richtung Neustadt a. d. Aisch auf Höhe der Gruberstraße im Zeitraum zwischen 14:00 Uhr und 19:00 Uhr. Die Polizisten erfassten 5862 Fahrzeuge, von denen 329 zu schnell waren. Der Schnellste war ein männlicher Porschefahrer, der trotz starkem Regen und Aquaplaning bei erlaubten 80 km/h mit 130 km/h gemessen wurde. Auch ihn erwarten ein Fahrverbot von einem Monat und zwei Punkte in Flensburg. Das Bußgeld beträgt in diesem Fall 320 Euro.

Aufgrund der zum Teil massiven Geschwindigkeitsüberschreitungen muss auch in Zukunft mit Messungen auf der Südwesttangente und der angrenzenden Bundesstraße 8 gerechnet werden.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Polizeiorchester Bayern
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Bewirb Dich jetzt

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen