Polizei Bayern » PP Mittelfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

26.02.2016, PP Mittelfranken


Alkoholisiert und ohne Führerschein vom Unfallort geflüchtet

NÜRNBERG. (407) Am späten Donnerstagabend (25.02.2016) richtete ein alkoholisierter Fahrzeuglenker mit einem Kleintransporter in der Nürnberger Altstadt hohen Sachschaden an. Glücklicherweise kamen hierbei keine Personen zu Schaden.


Gegen 22:30 Uhr kam der 20-Jährige mit dem Opel Movano zunächst in der Judengasse von der Fahrbahn ab und überrollte ein auf dem Gehweg abgestelltes Fahrrad. Anschließend setzte er seine Fahrt fort. In der Wunderburggasse rammte er einen geparkten VW-Bus und schob diesen gegen drei weitere abgestellte Pkw. Dann flüchtete er zu Fuß von der Unfallstelle.

Dies beobachteten zwei aufmerksame Zeugen und nahmen die Verfolgung auf. Die beiden Männer hielten den 20-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Polizeibeamten stellten fest, dass der Mann aufgrund seiner Alkoholisierung absolut fahruntüchtig war und veranlassten eine Blutentnahme. Der Unfallverursacher, welcher nach Polizeischätzung einen Gesamtschaden von rund 14.000 Euro verursachte, besitzt zudem keine gültige Fahrerlaubnis.

Die Verkehrspolizei Nürnberg ermittelt gegen den Beschuldigten wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Der Eigentümer des beschädigten und von der Polizei sichergestellten Fahrrades wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 6583-1530 bei der Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg zu melden.


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern