Polizei Bayern » Landeskriminalamt » Schützen und Vorbeugen » Verkehrssicherheitsarbeit » Aktionen

20.05.2016, PP Oberfranken


Blitzer der Woche

LANDKREISE BAYREUTH / KULMBACH. Nicht angepasste bzw. überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor die Hauptunfallursache dar. Die Polizei Oberfrankens will das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer nicht nur repressiv, sondern vor allem präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden künftig wöchentlich mehrere Kontrollörtlichkeiten und –zeiten bekannt gegeben.


Logo Aufbruch Bayern

Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich insbesondere um Örtlichkeiten im Raum Bayreuth und Kulmbach, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt sind.

Um den präventiven Charakter zu verstärken, werden die Messstellen jedoch nicht genau bestimmt, sondern nur die jeweiligen Tage und der räumliche Bereich der Messstellen genannt.


Kontrollaktionen


Oberfränkische Verkehrsstatistik 2015

"Durchschnittlich ereignete sich alle 17 Minuten im Jahr 2015 im oberfränkischen Regierungsbezirk ein Verkehrsunfall. Statistisch gesehen sind dies 86 Verkehrsunfälle an einem Tag, bei denen 16 Personen Verletzungen erlitten und täglich ein Sachschaden von über 170.000 Euro entstand. Außerdem registrierten wir auf Oberfrankens Straßen im Durchschnitt pro Woche einen Verkehrstoten."

 
Oberfränkische Verkehrsstatistik 2015




© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern