Polizei Bayern » Bereitschaftspolizei » Aktuelles » Presse » Fallbegleitende Pressemeldungen

Fallbegleitende Pressemeldungen

Die Bayerische Polizei bietet Ihnen Hintergrundinformationen zu aktuellen Ereignissen und Abschlussmeldungen zu umfangreicheren Ermittlungskomplexen.



10.11.2016, PP München

Versuchter Mord – Riem

MÜNCHEN. Am 26.10.2014 wurde eine 37-jährige Frau durch Messerstiche schwer verletzt. Der Tatverdächtige ist flüchtig. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Hier finden Sie alle Presseveröffentlichungen zu dem Fall.


Pressebericht vom 27.10.2014 - 1934. Versuchter Mord – Riem
Zur Tatzeit, am Sonntag, 26.10.2014, gegen 14.00 Uhr, drang der 44-jährige Tatverdächtige in die Wohnung der getrennt lebenden Ehefrau ein und verletzte die 37-jährige Geschädigte trotz des Eingreifens anderer, zufällig anwesender Personen durch Messerstiche lebensgefährlich. Sie befindet sich derzeit in stationärer Behandlung in einer Klinik. Dank der sofortigen ärztlichen Hilfe ist der Zustand der Verletzten momentan stabil.

Aktuell lebt die Geschädigte von ihrem Ehemann getrennt und will sich von diesem scheiden lassen. Außerdem wurde ihr das alleinige Sorgerecht für die noch minderjährigen gemeinsamen Kinder zugesprochen.

Nach der Tat flüchtete der Tatverdächtige, vermutlich auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Bislang konnte sein Aufenthalt nicht ermittelt werden. Die Fahndung läuft. Von der Staatsanwaltschaft wird ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen den Tatverdächtigen beantragt.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Angaben, insbesondere zum Aufenthalt des Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.





Zum Vergrößern bitte klicken
Bild des Tatverdächtigen
Bild des Tatverdächtigen
1. Nachtrag vom 27.10.2014 - 1935. Versuchter Mord - Riem - Öffentlichkeitsfahndung
Wie bereits berichtet, ereignete sich am Sonntag, 26.10.2014, gegen 14.00 Uhr, ein versuchter Mord zum Nachteil einer 37-Jährigen. Es handelt sich um die getrennt lebende Ehefrau des 44-jährigen Tatverdächtigen Moayad ISMAIL AHMAD.

Nach der Tat flüchtete der Tatverdächtige vermutlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Gegen den 44-jährigen Iraker ist wegen o.a. Sachverhalts Haftbefehl erlassen worden.

Täterbeschreibung:
180 cm groß, Gewicht ca. 80 kg, schlanke Figur, südosteuropäisches Aussehen, dunkle, graumelierte Haare, Kurzhaarschnitt wie auf dem Lichtbild, Schnurrbart ist fraglich.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Angaben, insbesondere zum Aufenthalt des Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.





Zum Vergrößern bitte klicken
Bild des Tatverdächtigen
©, 2014, SWM - Vervielfältigung nur für Ermittlungs- bzw. Fahndungszwecke gestattet
1. Nachtrag vom 28.10.2014 - 1939. Versuchter Mord – Riem - Öffentlichkeitsfahndung
Wie bereits berichtet, ereignete sich am Sonntag, 26.10.2014, gegen 14.00 Uhr, ein versuchter Mord zum Nachteil einer 37-Jährigen. Es handelt sich um die getrennt lebende Ehefrau des 44-jährigen tatverdächtigen Moayad ISMAIL AHMAD.

Wie jetzt ermittelt werden konnte, begab sich der 44-Jährige nach der Tat in den U-Bahnhof Messestadt West. Sein weiterer Fluchtweg ist derzeit noch nicht bekannt.

Täterbeschreibung:
180 cm groß, Gewicht ca. 80 kg, schlanke Figur, südosteuropäisches Aussehen, dunkle, graumelierte Haare, Kurzhaarschnitt  wie auf dem Lichtbild, Schnurrbart ist fraglich.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Angaben, insbesondere zum Aufenthalt des Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Zum Vergrößern bitte klicken
Bild des Tatverdächtigen
©, 2014, SWM - Vervielfältigung nur für Ermittlungs- bzw. Fahndungszwecke gestattet



73-jährige Wanderin tot im Egmatinger Forst / Kaltenbrunner Schlag aufgefunden



















Seit 07.06.09 wurde die 73-jährige Luise Z., die an einer organisierten Wanderung teilgenommen hatte, vermisst. Am Sonntag den 21.06.09 wurde sie tot im Egmatinger Forst / Kaltenbrunner Schlag aufgefunden.

» mehr

24.07.2017, PP Oberbayern Nord

 

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen